Gesamt: 200505
Heute: 27 (41)
Woche: 27 (341)
Monat: 1500 (2481)





Oktober 2017
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345

Login-Name:
Passwort:
Registrieren
Loginprobleme

Rekordfänge


Monster Heilbutt

Was für eine Platte!

Bosse Carlsson und Hans-Olov Nilsson haben sich in der Anglerwelt verewigt. Die beiden Schweden haben vor der norwegischen Küste den größten Heilbutt gelandet, der je mit Rute und Schnur gefangen wurde. Nach zweieinhalbstündigem Drill konnten sie die 211,5 Kilo schwere Platte an ihrem Boot festmachen und glücklich in den Heimathafen zurückkehren.
"Besser geht es nicht", sagt Bosse Carlsson, der zusammen mit seinem Angelfreund Hans-Olov Nilsson ein Biest von einem Heilbutt fing – mit der Angel vor Helnessund (Norwegen). Der bisherige Weltrekord-Heilbutt wurde vor den Lofoten von einem dänischen Angler gefangen und brachte es immerhin auf 202 Kilo. Die Platte, die die beiden Schweden jetzt auf die Planken legten, war aber noch 9,5 Kilo schwerer.
In der Nacht zu Donnerstag waren die beiden Schweden mit einem fünf Meter langen Boot vor Helnessund unterwegs. "Wir waren auf Großdorsche aus und angelten mit unseren Ködern im tiefen Wasser." Als der Heilbutt auf den 300 Gramm schweren Pilker mit Gummimak biss, war den Anglern sofort klar, dass es sich um einen ganz großen Fisch handeln musste.
Sie brauchten zweieinhalb Stunden, um den Giganten an die Oberfläche zu pumpen. Dann sicherten sie die Riesenplatte mit einem Tau am Boot und fuhren in den Hafen zurück. Erst an Land wurde ihnen bewusst, was für einen kapitalen Butt sie gefangen hatten. Beim offiziellen Wiegen und Vermessen brachte es der Fisch auf satte 2,68 Meter und 211,5 Kilo. Die komplette Fangmeldung aus Norwegen finden Sie auf der Internetseite der Rundfunkstation NRK.
Quelle: Blinker

Zurück Zurück

© 2017, ASV Kellmetschweiher e.V.
powered by admidio.org