Gesamt: 202408
Heute: 9 (41)
Woche: 50 (321)
Monat: 488 (1081)





Dezember 2017
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Login-Name:
Passwort:
Registrieren
Loginprobleme

Berichte


Kurztrip nach Wiebelskirchen


Am Montag den 11.07.2011 starteten Marcel und ich so gegen 12.00 Uhr in Richtung Saarland. Der Kombi von meinem Papa war natürlich rappelvoll mit Tackle, Verpflegung und Hund. Nach 1,5Std fahrt angekommen inspizierten wir erstmal unsere neue 3 Tages Heimat und stellten fest das der Wasserstand doch recht niedrig war. Wir suchten uns ein schönes Plätzchen wo wir dann auch unser Lager aufschlugen.

Anschließend fütterten wir die ausgewählten Plätze reichlich an und machten unser Ruten scharf. Bevor wir aber unser Köder zu Wasser ließen kehrten wir bei Heike’s Fischerhütte ein wo S’Usch ihren Mittagsdienst begann. Nach Kaffee, Cola und Fleischkäsdoppelweck waren wir gestärkt für die Dicken ! Doch leider biss am diesem Nachmittag nichts mehr auf den Karpfenruten. Dafür hatten wir einen Heiden Spaß mit den Feedern.

Schnell war es auch schon 23.00 Uhr und wir mussten dank Nachtfischverbot unser Ruten reinholen. Am nächten Tag begannen wir erst so gegen 8.00 Uhr mit dem Fischen. Wieder zwei Karpfenruten mit massig Futter auf die gleichen Plätze. Marcel schnappte sich die Stippgerte und tigerte um den Weiher wobei meine Wahl wieder auf die Feeder fiel.

Nachmittags kam noch Thomas der Stippmaster ( 8m Stipp mit 1,5g Stopper ) vorbei und wir angelten zusammen mit ein paar Radlern noch einige schöne Weißfische. Bei Thomas brummte ein kleiner Zeilenkarpfen auf die Stipp…… das war ein tanz bis er den Safe hatte. Wieder verging die Zeit viel zu schnell und Thomas musste wieder gehen. Er räumte zusammen und gerade als er sich verabschieden wollte brüllte einer meiner Bissanzeiger los. Jemand riss da aber mächtig Schnurr von der Spule. Anschlag ….. Sitzt.
Sofort nach dem Anschlag kam heftige Gegenwehr was mich zwang die Bremse ein wenig zu lösen. Nach ca. 15 min wunderschönem Drill konnte dann Thomas Keschern und wir legten einen 18pfündigen Spiegler auf die wenigen Schuppen. Noch schnell einen Radler drauf getrunken und Thomas fuhr nach Hause.
An diesem Abend hatten Marcel und ich noch zwei weitere Bisse die wir aber verkloppt haben.



Am dritten und letzten Tag regnete es und wir fingen schon etwas früher an mit der Fischerei, aber erst mal vernichteten wir noch unsere Maisreserven und ertränkten noch ein paar Boilies. Was Marcel mit dem Boilierohr sichtlich Spaß machte. Ich legte mal noch ne Raubfischrute raus denn Köfi’s hatten wir ja zu tausenden. Wir legten uns dann noch ein wenig ins Dome und beschäftigten mal wieder unseren Hund.
Doch nicht lange…… Fallbiss auf Marcel’s Rute. Er raus und wartete auf den nächsten Pieps.
Beim nächsten zucker riss er dir Rute hoch und versuchte beim Anschlag diese mindestens in 3 teile zu brechen.
OK dran war was, aber was ?????

HMMMMMM ein kleiner meinet Marcel schon fast ein wenig geknickt. Er kurbelte das vermeindliche kleine Fischlein rein welches aber in Ufernähe fast das Wasser zu kochen brachte. Bremse auf und erst mal rennen lassen. Erst nach zwei weiteren Fluchten konnten wir ihn sicher landen. Einen 16,6 Pfund schweren und etwas über einen Meter langen Graser.




GLÜCKWUNSCH Marcel und willkommen im “Club der Graser “ Danach holten wir erstmal alle Ruten rein und gingen zu Heike deftig Frühstücken! Nach dem mehr als reichlichem Frühstück warfen wir die Karpfenruten nur noch so proforma raus, denn wir begannen schon mal mit dem zusammenräumen… vielmehr ich als Marcel denn der Stippte lieber noch etwas im Regen als mir zu helfen!

Ich beeilte mich nicht sonderlich und unterhielt mich auch hier und da mit einigen Passanten die total begeistert über Marcel waren das er mit Papa drei Tage “Zelten” geht.
Außerdem wollte sich Marcel noch bei Uschi verabschieden die aber erst ab 15.00Uhr wieder dienst hatte.
Als auch das geschaft war machten wir uns nach 3 gelungenen Tagen auf den Heimweg!!!
So Jetzt seid ihr mal dran !!!! Fehlt da nicht noch ein Bericht von Michl ????
Gruß Marco


Zurück

© 2017, ASV Kellmetschweiher e.V.
powered by admidio.org