Gesamt: 195426
Heute: 79 (75)
Woche: 301 (649)
Monat: 1451 (2138)





August 2017
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Login-Name:
Passwort:
Registrieren
Loginprobleme

Berichte


Was für ein Fisch

Hallo, zusammen,
Wie einige schon mitbekommen haben, habe ich meine Sprowecker in der Funkversion bei Ebay gefunden und sie, naja sagen wir mal, mit Sofort Kauf erstanden.
In einem anderen Tread hatte ich ja nachgefragt wer mit mir Freitag auf Samstag ans Wasser geht meine neue Errungschaft auszuprobieren.
Nur nach androhung von Gewalt und Alkohol erklärte sich unser Doc am Donnerstag bereit mit Fischen zu gehen.

Wir verabredeten uns noch für Donnerstagabend um noch etwas anzufüttern.
Am Wasser "losten" wir die Plätze aus und dann Feuer frei.
Mit Murmeln in den Dimensionen von 18 bis 24 mm nahmen wir die Plätze unter beschuss.

Freitag:

Wie es halt so ist wenn man was vor lief nicht alles so im Geschäft wie ich das gerne gehabt hätte und ich kam erst so gegen 19.30 Uhr an Wasser.
Michael wartete schon auf mich, was den schönen Nebenefekt hatte das er schon mal kräftig mit seinen Boilies angefüttert hatte. Danke nochmal dafür.

Ich ballerte dann noch einige von mir hinterher und beratschlagten dabei mit was wir unser Ruten beködern. Hop oder top... Die Wahl viel mal auf einen 24er Klicker !
Jeder mal eine Rute raus, denn da stand ja noch ein Futtertest mit der Feeder aus.
Doc Schleifte in der Zeit in der ich das Futter anrührte schonmal Stühle,Tisch,Ruten,u.s.w einen Platz weiter. ( wir habe ja jetzt alle Funk )
Ich warf das erste Körbchen raus und noch keine min später hatte ich schon den ersten Biß.
Nachdem ich mich dann als Glücksritter beschümpfen lassen mußte warf auch Michael seine Feedermontage ins Wasser. Und siehe da...auch keine Minute bis zum Biß.

Geiles Futter!!!
Von dem schnellen Erfolg verwöhnt feederten wir dann einträchig nebeneinander und zogen wirklich schöne Weißfische.
Die Karpfenruten waren über den reichlichen Weißfischeerfolg bis dahin vergessen im Wasser gelegen.

Wir machten nebenbei noch Wasser für Kaffee und Kartoffelbrei heiß und waren eigentlich rundum zufrieden. Fische gut, Essen gut, Kaffee gut .............alles gut.
Doch gerade als Michael so richtig in seinen Kartoffelbrei vertieft war schlug ein Receiver alarm. Ich hoch und richtung Karpfenruten ....dort angekommen bemerkte ich das es garnicht meine war..... SCHEIßE...... aber anschlagen schadet ja nix da Doc mit Breibecher und Löffel auf mich zukam. Eigentlich wollte ich nur die Leine straff halten bis er die Hände frei hat.

Da keine große gegenwehr zu erkennen war sate er: Ich ess jetzt, ist deiner,der nächte ist dann mir! Und da wir ja alle nur zu gut wissen wie weit Michl seine Ruten rausballert dachte ich schon zwischenzeitig das wir den Fisch verloren hätten,da wirklich kein rucken oder sonst was zu merken war. Ich sagte dann nur: WEG,Mist. Aber in dem Moment lief die Schnur nach rechts weg.Ich: Doch nicht!!!!!
Er hatte inzwischen sein Breichen leer und machte sich klar zum Keschern. Als wir ihn zum ersten mal im schein seines Lichtschwertes sahen erschaken wir doch ein wenig

......WAS FÜR EIN FISCH......... Selbst das Keschern erfolgte ohne große Gegenwehr, naja zumindest bis er den Kescher am Bauch merkte.. Alder Vadder ... Gott sei dank war war der Save im Kescher !!!!
Eilig noch schnell die Abhakmatte nass gemacht und dann auf die Schuppen gelegt...Matte zu kurz.. Vermessen haben wir ihn leider nicht,aber wir schätzten ihn zwischen 110 und 115cm. Dafür sprach die Waage ne deutliche Sprache.
Die blieb nämlich erst bei sagenhaften 21,8 KG stehen.


Und ich bin mir keiner Schuld bewusst !!! Er sagt ja :"Ist deiner"
Natürlich wäre der Erfolg auf meiner Rute und den neuen Piepsern noch ein Tick geiler gewesen, aber so ein Fischlein drillen zu dürfen ist schon was ausergewöhnliches.
Als der Graser versorgt war und wieder schwimmen durfte fütterten wir noch mal ordentlich nach und hauten jetzt beide Karpfenruten raus. Denn nach dem Erfolg stellten wir das Feedern ein und hoften auf einen weiteren Run. Doch leider blieb der Rest unseres Ansitzes ohne weiteren Karpfen.

Geniest die Bilder und auch euch Petrie Heil

Es ist schwer bescheiden zu sein, wenn man perfekt ist !

Gruß Marco


Zurück

© 2017, ASV Kellmetschweiher e.V.
powered by admidio.org